Besuch im Lehrbienenstand Charlottenfels

Eine muntere, kleine Schar traf sich am Samstagmorgen vor dem Lehrbienenstand des Charlottenfels. Dort wurden wir freundlich von Herrn Huber begrüsst, der sich sehr freute, dass wir uns für die Bienen interessieren. So haben wir uns zu der "Anflugsfront" des Bienen Hauses begeben, wo wir gehört haben, dass die farbigen Eingänge den Bienen dazu dienen, dass sie den richtigen Eingang zu ihrem Volk wieder finden. Auch über die Hausgärten hatte Herr Huber einiges zu erzählen. So wissen wir nun, dass zum Beispiel die Forsythie zwar wunderschön aussieht aber keinem einzigen Insekt zu Nutzen ist.

Weiter ging es nun im Theorieraum des Bienestandes. Dort sahen wir Dias und lernten Spannendes zu der Biene, die doch eigentlich so klein scheint aber so faszinierendes leistet. Was ist eine Drohne? Wie viele Bienen leben in einem Volk? Was macht eine Bienenkönigin? Wie fängt man einen wilden Schwarm? Alle diese Dinge hat uns Herr Huber auf spannende Art erzählt. Obwohl es doch so lange ging, haben die Kinder lange stillgesessen und manches Mal die Hand gehoben, um selber nachzufragen.

Noch interessanter wurde es als Herr Huber uns gezeigt hat wie die Königin mit weissem Nagellack das Erkennungspünktchen auf den Rücken bekommt! Seine Erzählungen hat er dann immer mit lustigen Anekdoten, wie zum Beispiel den Einkauf des Nagellackes ergänzt.Zum Schluss sind wir dann alle in den hinteren Teil des Hauses gegangen wo wir die Bienen genau anschauen konnten. Dazu hat Herr Huber die Kästen herausgezogen und nun durfte die Königin gesucht werden.

Selbstverständlich gab es auch für die kleinen Schleckmäuler etwas...Die Kinder durften Honig probieren bis sie genug hatten. So hat es den ein oder anderen gegeben, der mehrmals in die Reihe stand, um das Löffelchen ins süsse Honigglas zu tauchen, um es genüsslich in den Mund zu stecken.Als kleines Andenken hat jeder ein kleines Honigglas für zu Hause bekommen und ich denke, der eine oder andere hat sich bereits ein feines Brot damit gestrichen!

Bericht und Bilder Fränzi Fischer

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Kendal Cuthbert (Donnerstag, 02 Februar 2017 01:52)


    Highly descriptive article, I enjoyed that bit. Will there be a part 2?

  • #2

    Jani Whitsett (Freitag, 03 Februar 2017 17:03)


    Yes! Finally something about %keyword1%.

Elternverein Beringen

c/o Anita Bischof

Gellerstrasse 32
8222 Beringen

 

Tel. 032 511 88 66